Studienprogramm

Der Master of Science PhilosophieNeurowissenschaftenKognition umfasst 120 CP. Er richtet sich sowohl an Studierende der Philosophie als auch der Natur- und Lebenswissenschaften, um diese in interdisziplinären Dialog zu bringen.

Am Anfang des Studiums werden den Studierenden in einem 10 CP umfassenden Orientierungsmodul die fehlenden Grundkenntnisse in den komplementären Teilbereichen vermittelt: Philosophen holen neurowissenschaftliche Grundlagen nach, Naturwissenschaftler erlernen Grundlagen des geisteswissenschaftlichen und philosophischen Forschens. Durch diesen Einstieg begegnen sich Naturwissenschaftler und Philosophen in den Masterseminaren auf Augenhöhe und es entfallen Auflagen, solange die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. (Die Zusammenstellung des Orientierungsmoduls erfolgt in Absprache mit dem Studienfachberater bei Aufnahme in den Master PNK, wobei die jeweiligen aus den Bewerbungsunterlagen ersichtlichen Hintergründe der Studierenden berücksichtigt werden. Fügen Sie Ihrer Bewerbung deswegen unbedingt ein Transcript of Records bei, in dem ihre jeweiligen besuchten Veranstaltungen aufgelistet werden.)

Das weitere Studium besteht zu mindestens 40 CP aus einer philosophischen und zu mindestens 28 CP aus einer kognitions- und neurowissenschaftlichen Ausbildung. Das Ziel ist es, philosophische Fragen und Methoden mit neurowissenschaftlichen zu verflechten. 12 CP entfallen auf Vertiefungen, die Studierende selbst wählen, um sich auf ihre Abschlussarbeit und ihren weiteren angepeilten Karriereweg in der Wissenschaft vorbereiten zu können. Die Abschlussarbeit selbst wird mit 30 CP bewertet.

Im philosophischen Teil des Studiums liegen die Schwerpunkte in Theoretischer Philosophie, Wissenschaftsphilosophie, und vor allem Neurophilosophie sowie Philosophie des Geistes mit analytischer und naturalistischer Prägung. Das Modul „Neuere und Angewandte Ethik“ erlaubt jedoch, auch ethische Fragen in den Fokus des Studiums zu stellen. Der wechselseitige Dialog zwischen Philosophie und den Naturwissenschaften des Geistes steht dabei immer thematisch im Vordergrund.

Neben der Philosophie bietet der Master PNK ein einzigartiges Angebot an neuro- und kognitionswissenschaftlicher Ausbildung an: Von der theoretischen und komputationalen Neurowissenschaft zur Hirnentwicklung und -evolution, neben bildgebenden Verfahren auch klinischen Neurowissenschaft und Projektmodulen, bis hin zum eigenen Experiment. Auch innerhalb der Philosophie ist experimentell-empirische Arbeit im PNK-Labor des Bereichs Philosophie möglich. In der Abschlussarbeit sollen die beiden Stränge von Philosophie und Neurowissenschaft verbunden werden. Durch das jeweilige Abschlussprojekt ebnen sich die Studierenden den Weg in die wissenschaftliche Karriere, ob in der Philosophie oder der empirischen Forschung. Aufgrund seines naturwissenschaftlichen Fokus und seiner Interdisziplinarität in Forschung und Lehre mündet der Master PNK in einem Master of Science.

Für mehr Informationen schauen Sie bitte in die derzeitige Prüfungs- und Studienordnung sowie in den Modulkatalog, wo sie die exakte Aufschlüsselung und Lehrinhalte der Module sowie Aufnahme-, Zulassungs- und Prüfungsbedingungen finden.

 

 

 

...zurück zu Master PNK.

Letzte Änderung: 19.08.2019 - Ansprechpartner: Webmaster