BA...und dann?

Nach dem BA PNK - Master? Studienfachwechsel? Berufseinstieg?

Eine Fortführung des Studiums in Form des M.Sc. PNK oder eines Philosophie-Masters ist sicherlich das nächstliegende. Allerdings bedeutet das nicht, dass sich PNK-Studenten endgültig auf Philosophie festlegen. Bisher bleibt nur etwa die Hälfte der PNK-Absolventen tatsächlich in der Philosophie. Der Rest wechselt in andere Fächer. Uns liegen keine vollständigen Daten vor, aber es gab in der Vergangenheit Absolventen, die beispielsweise in die Psychologie, die Linguistik oder den M.Sc.-Studiengang "Integrative Neuroscience" in Magdeburg gegangen sind.

Diese Studienfachwechsel sind jedoch kein Selbstläufer. In der Regel verlangen alle Masterprogramme einschlägige Vorkenntnisse in ausreichendem Umfang. Diese können teilweise parallel zum Studium erworben werden, indem einige zusätzliche Veranstaltungen belegt werden. Manchmal bekommen Studierende auch die Gelegenheit, zu Beginn des Masterstudiums noch einige Veranstaltungen nachzuholen. In jedem Fall ist Eigenengagement und Überzeugungsarbeit bei den jeweiligen Studiengangverantwortlichen gefragt. Unter welchen Bedingungen ein Wechsel in einen nicht-philosophischen Master möglich ist, muss bei den Programmverantwortlichen des jeweiligen Master-Programms in Erfahrung gebracht werden.

Aber selbst wenn Sie in der Philosophie blieben: die Berufsaussichten für Philosophie-Absolventen sind gar nicht schlecht. Es steht nicht von vornherein fest, was genau man mit einem solchen Abschluss wird. Aber das gilt letztlich für viele Fächer - auf jeden Fall für die meisten Geisteswissenschaften. Mit dem entsprechenden, auch außeruniversitären Engagement kann das eigene berufliche Profil geschärft werden. Zusammen mit den analytischen und strukturierten Fähigkeiten aus dem Philosophiestudium bestehen dann gute Chancen, vernünftig unterzukommen. Bei entsprechender Neigung sollten Sie sich von den uneindeutigen Berufsaussichten nicht allzu sehr beunruhigen lassen.

Sie sollten allerdings genuin an einem Philosophiestudium interessiert sein und nicht von vornherein einen Philosophie-Master ausschließen, wenn Sie sich für PNK entscheiden. Knapp 2/3 der Zeit werden Sie mit Philosophie verbringen; dort erwerben Sie Ihre Kernkompetenzen. Wenn Sie PNK als Eintrittskarte in die Neurowissenschaften ansehen und den philosophischen Teil nur als in Kauf zu nehmendes Übel betrachten, sollten Sie in Erwägung ziehen, einen anderen Studiengang zu wählen.

 

...zurück zu BA PNK.

Letzte Änderung: 19.08.2019 - Ansprechpartner: Dr. Carlos Zednik